Rotenburg – Von Jürgen Honebein.

Bei der gerade zu Ende gegangenen VER-Dinale, dem größten Hallenreitturnier in unserer Region, feierte der Höperhöfener Boris Kapp vom RV Sottrum in der Verdener Niedersachsenhalle (wie bereits kurz berichtet) den größten Erfolg aller Reiter aus dem Altkreis. Auf dem achtjährigen Hannoveraner Wallach Coby gewann der 39-Jährige das Finale der Youngster-Tour. Das Duo blieb in der Springprüfung der Klasse S* strafpunktfrei in 58,41 Sekunden.

 „Coby lässt einen immer gut aussehen. Das ist ein super Pferd“, jubelte Boris Kapp nach seinem Sieg. Platz zwei ging an Marvin Drenkhahn (TG Wohlde) auf Vidtskue’s Jenni Star (0/58,97), Dritte wurde Mylen Kruse (RV Zeven) auf Chaccmo (0/58,99). Boris Kapp ließ unter anderem so gute Reiter wie Patrick ühlmeyer, Heiko Schmidt, Jörg Kreutzmann und den zweifachen Derbysieger Nisse Lüneburg hinter sich. Zuvor war Kapp auf Coby in einer Springprüfung der Klasse M** ebenfalls fehlerfrei geblieben, doch reichte die Zeit von 56,40 Sekunden nur zu Platz fünf. […]